Rudolf Meindl

rudimeindl

Rudolf Meindl, geb. am 31.12.1958 in Plattling

Nachdem sich schon meine Großeltern beim Hopfenzupfen in der Hallertau kennen gelernt haben und auch meine Eltern einen Teil ihrer Jugend in der näheren Umgebung von Mainburg verbracht haben bin ich selbst in der Holledau hängen geblieben. Als studierter Betriebswirt habe ich über 30 Jahre für Wolf gearbeitet und bin mittlerweile mit einer gebürtigen Mainburgerin aus einer alteingesessenen Familie verheiratet.

Meine Muttersprache ist Bayrisch. Ich habe aber im Alter von 3 Jahren angabegemäß fließend Hochdeutsch gelernt, bin zwar danach wieder aus der Übung gekommen, kann mich aber mit Besuchern und Einwanderern nördlich des Weißwurstäquators durchaus verständigen. Dazu spreche ich mittlerweile einigermaßen Englisch und ein bisschen Französisch und traue mir das auch mit fremdsprachigen Führungen zu, zumindest auf Englisch.

Ich mag gerne gut essen und trinken mit steigendem Interesse am regionalen Bier und hab endlich auch Zeit für ein bisschen Kunst und Kultur, aber vor allem für alles Geschichtliche …

Deswegen möchte ich mich bei meinen Stadtführungen auf ein paar Punkte konzentrieren:

Wie ist das eigentlich früher gewesen?

Warum ist das so geworden, wie es heute ist?

Wer hat das bezahlt? (da schlägt mein Beruf durch)

Weil ich gemerkt habe, dass viele Mainburger gar nicht so viel über ihre Stadt wissen, habe ich mir vorgenommen, darauf in meinen Rundgängen einzugehen. Besonders reizen würde mich aber auch neue Touren zu Fuß oder mit dem Rad in der näheren Region zu entdecken. Dabei sollte dann aber auch das Kulinarische nicht zu kurz kommen…